Angst, Burnout, Depression und Essstörungen – die psychischen Erkrankungen des 21. Jahrhunderts

Seit Jahren breiten sich psychische Erkrankungen wie eine Epidemie aus. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärte den beruflichen Stress zu "einer der größten Gefahren des 21. Jahrhunderts". Mehr als 27 Prozent der Europäer im Erwachsenenalter sind nach aktuellen Studien von psychischen Erkrankungen wie Angststörungen, Depressionen, Burnout und Essstörungen betroffen.

Für Jeden Einzelnen steigen die Erwartungen und Ansprüche im Beruf wie im Privaten – gepaart mit Angst vor dem Scheitern, dem nicht mithalten können und dem sozialen Abstieg.

Psychische Erkrankungen sind inzwischen die häufigste Frühpensionsursache. Der Bedarf an Prävention, Integration und Rehabilitation wächst sprunghaft und steht in allen gesundheitspolitschen Maßnahmen außer Frage.

In unserem Ambulatorium arbeitet ein Kompetenzteam bestehend aus ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen, PsychologInnen, Coaches, BeraterInnen und TrainerInnen interdisziplinär und ganzheitlich mit einem umfassenden Behandlungsprogrammunter einem Dach um KundInnen, PatientInnen und KlientInnen eine breite Palette therapeutischer Möglichkeiten für ein effektives individuelles Behandlungsprogramm anbieten zu können.

Das integrative Behandlungskonzept

Unser Begleitungs- und Behandlungsprogramm wird spezifisch auf die individuellen Gegebenheiten der KlientInnen angepasst. Verschiedene Ansätze und Behandlungsmethoden werden integriert und effizient mit den KlientInnen umgesetzt.

Wir behandeln nicht, wir begleiten Menschen auf dem Weg der Heilung und Entfaltung – um Tag für Tag mehr ihr eigenes Original leben zu können.

Allgemeines Behandlungsziel ist es, die KlientInnen über identitätsstützende und ressourcenfördernde therapeutische und beratende Begleitung, im Zusammenwirken von medizinischer Versorgung, psychologischer Diagnostik und einem Selbsthilfeprogramm zu einer neuen, angemessenen Bewältigung des Lebensalltags zu befähigen. Dies wird erleichtert durch Verminderung der Symptome und mildern der psychosomatischen Leidenszustände, eine Änderung inadäquater Verhaltensweisen und Einstellungen, sowie durch Förderung von Entwicklung und Gesundheit.

Unser Therapieansatz versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe auf allen Ebenen. Das Behandlungsangebot richtet sich an Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren und auch deren Angehörige.